Ein Unternehmen mit Geschichte und Zukunft

      OKE ist ein zukunftsweisendes Unternehmen. Gerade in den letzten Jahren hat sich bei uns viel verändert. Wir sind stetig gewachsen, haben neue Technologien integriert und viele neue Mitarbeiter gewonnen. Doch wir haben auch eine Tradition. Denn uns gibt es schon seit 1961!

      1961

      Unter dem Namen OKE, Osnabrücker Kunststoff-Erzeugnisse, gründet Rainer von der Heyde ein Unternehmen, das Kunststoffprodukte für die Möbelindustrie vertreibt und später selbst herstellt.

      1963

      Alfred Tillner tritt als gleichberechtigter Partner in die Geschäftsführung ein.

      1969

      Unter dem Namen OKE Polstertechnik GmbH eröffnet in Lichtenfels die erste Zweigstelle.

      1989

      Mit der Patentanmeldung des OKE-Einzugstabes wird OKE Zulieferer der Automobilindustrie.

      1990

      Die Spritzgusstechnik hält Einzug in die Produktion.

      1994

      Die OKE Polstertechnik GmbH zieht von Lichtenfels nach Ummerstadt (Thüringen).

      1995

      Thomas Tillner wird geschäftsführender Alleingesellschafter der OKE-Unternehmensgruppe.

      1996

      OKE setzt erstmalig moderne Lasertechnologie in der Produktion ein. Der Produktionsstandort OKE South Africa wird in Kapstadt eröffnet.

      2000

      Der Produktionsstandort OKE Tillner Perfis Portugal wird in Abrantes eröffnet.

      2002

      Umzug des Headquarters von Lotte (bei Osnabrück) ins westfälische Hörstel

      2004

      OKE ruft die OKE Kinderhilfe ins Leben. Es werden Projekte in Sri Lanka, Indien und Südafrika gefördert.

      2005

      Der Produktionsstandort OKE Plastic China wird in Zhangjiagang eröffnet.

      2006

      Der Produktionsstandort OKE Plastic SK, s.r.o. wird in Trebatice eröffnet.

      2007

      In der Produktion werden erstmals vollelektrische Spritzgussmaschinen eingesetzt.

      2008

      Der Produktionsstandort OKE do Brasil wird in Curitiba eröffnet.

      2009

      Die Fepro Technik Sondermaschinen GmbH aus Rheda-Wiedenbrück wird als Niederlassung der Hans von der Heyde GmbH & Co. KG in die Unternehmensgruppe integriert.

      2010

      Die Firma KKF Fels Kunststofftechnik GmbH aus Goslar wird in die OKE Group integriert.

      2013

      Anfang 2013 übernehmen wir das Gebäude, den Maschinenpark und einige Mitarbeiter der ehemaligen Firma Schiku Kunststofftechnik in Goslar. Das Gebäude liegt in direkter Nachbarschaft von KKF Fels und besitzt sehr gute Möglichkeiten zur Erweiterung der Produktionsfläche. Im Sommer 2013 ist es dann endlich so weit, nach einer umfangreichen Sanierung des Gebäudes, zieht KKF ein und stellt sich so komplett neu auf.

      2013

      Mit der Übernahme von Döring Werkzeugbau in Pinneberg erweitern wir unsere Möglichkeiten im Werkzeugbau. Um das Potenzial weiter ausschöpfen zu können, beginnen wir ein Jahr später mit den Bauarbeiten für einen neuen Firmensitz in Tornesch. Und schon Ende 2014 findet der Umzug statt.

      2013

      Wir expandieren in Brasilien. Mit dem Kauf der Firma Perfil Line erweitern wir unsere Produktionskapazitäten. Aufgrund der Produktionsverfahren und Kunden passt das Unternehmen sehr gut zu uns. Daher konnten wir Perfil Line innerhalb weniger Monate komplett integrieren.

      2014

      Im Februar 2014 begrüßen wir wieder eine ganze Reihe neuer Kollegen, denn die Firma Alhorn in Lübbecke wird von OKE übernommen. Der vorherige Besitzer, Willi Alhorn, zieht sich aus dem Unternehmen zurück und freut sich über die gute Nachfolge. Das Unternehmen erstreckt sich über bebaute Gelände mit einer Fläche von insgesamt 5.500 m² und ist Spezialisiert auf den Werkzeugbau und die Produktion komplexer und technisch hochpräziser Bauteile, wie beispielsweise Steckverbindungen, Mehrpunkt-Stecker und Gehäuseelemente für die Fahrzeug- und Elektronikindustrie.

      2014

      Wir freuen uns über die zusätzliche Unterstützung in Südafrika! Vikings Plastics ist jetzt Teil der OKE Group und extrudiert Kunststoffprofilen auf technisch hohem Niveau. Kurze Zeite später kommt mit Boland Plastic noch eine weitere Firma in Südafrika dazu. Die Produkte beider Firmen erweitern unser Angebot für Bewässerungssysteme und ebenso kommen spannende Produkte für die Automobilindustrie dazu.

      2014

      Im April 2014 wurde eine weitere Etage auf dem OKE Automotive Verwaltungsgebäude gebaut, die bereits Ende des Jahres bezogen wurde.

      2016

      Noch nie hat ein Unternehmen der OKE Gruppe so schnell so stark expandiert. Alhorn schafft sich mehr Platz mit einem weiteren Standort in Lübbecke. Der Neubau wird Anfang 2017 fertig gestellt. Des Weiteren bekommt Alhorn einen Betriebsteil in Hörstel.